K Plus Bild Artikel

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ergänzend zum regulären Angebot der Kompetenzagentur hat 2015 die Kompetenzagentur Plus ihre Arbeit aufgenommen.

Worum geht es?

Mit dem Projekt werden besonders benachteiligte junge Menschen bis 26 Jahren mit induviduellem Unterstützungsbedarf am Übergang Schule/Beruf erreicht. Anders als beim regulären Angebot der Kompetenzagentur steht hier das Aufsuchende und Nachgehende im Vordergrund. Angesprochen werden junge Menschen, die mit klassischen Methoden bisher nicht erreicht werden konnten. Zudem werden bislang gar nicht wahrgenommene junge Menschen, also jene, die vom institutionellen Unterstützungssystem entkoppelt sind, aufgespürt.

Wie arbeitet die Kompetenzagentur Plus?

Zwei Mitarbeiter/innen sind als aufsuchende Jugendsozialarbeiter/-innen im Feld tätig. Im Mittelpunkt der aufsuchenden Tätigkeit stehen die Stadtteile Bebelhof, Weststadt und westliches Ringgebiet. Bisher nicht erreichte Jugendliche und junge Erwachsene werden in ihren Elternhäusern sowie über Social Media angesprochen. Im Anschluss einer mitunter längeren Anbahnungsphase werden sie zur weiteren Begleitung in das Case-Management der Kompetenzagentur übergeleitet.

Ziele der Kompetenzagentur Plus

Ein Teil der jährlich an die Kompetenzagentur übermittelten Jugendlichen wird durch das Case-Management nicht erreicht. Mit Hilfe der Kompetenzagentur Plus soll folgende These geprüft werden: Bei diesen von Clearingstellen zwar gemeldeten, jedoch durch das reguläre Angebot der Kompetenzagentur nicht erreichten Jugendlichen handelt es sich um Jugendliche mit nochmals gesteigertem Unterstützungsbedarf im Verhältnis zu denjenigen, zu denen das klassische Angebot der Kompetenzagentur erfolgreich Kontakt herstellt. 

Mit Hilfe der Fördermittel soll außerdem überprüft werden, inwieweit es in Braunschweig eine jugendliche Zielgruppe am Übergang Schule/Beruf gibt, die zwar einen erheblichen Unterstützungsbedarf aufweist, jedoch trotzdem keinen Kontakt zu SGB II-, SGB III- oder SGB VIII-Unterstützungsangeboten und dem Schulsystem hat.

Hintergrund

Träger des im November 2015 gestarteten und bis voraussichtlich 2019 durchgeführten Projektes ist der Fachbereich Kinder, Jugend und Familie. Die Kompetenzagentur Plus ist der Stelle "Jugendsozialarbeit" zugeordnet. Das Angebot wird aus Mitteln des ESF-Förderprogramms "JUGEND STÄRKEN im Quartier" gefördert.

Flyer
Weitere Informationen zum Förderprogramm "JUGEND STÄRKEN im Quartier"